Contract- und Claimsmanagement - Training und Beratung


Direkt zum Seiteninhalt

Beispielprojekte

Referenzen

Nachfolgend sehen Sie beispielhaft einige Agenden von firmen- und projektspezifischen Trainings.

Inhalt, Ablauf und Zeitumfang werden immer an den individuellen Bedarf des jeweiligen Unternehmens oder Projektes angepasst.

Seminar "Claimsmanagement Teil 1 (Grundlagen) - Baseline, Änderungsmanagement, Claimsmanagement

Grundlage: Risiko- und Claimsmanagement in Projekten, u.a.

  • Begriffe und Zusammenhänge (u.a. Risiko, Chance, Claim, Change Order, Risiko- und Claimsmanagement)
  • Wirtschaftliche Bedeutung des Claimsmanagements für Projekte


Risky Business – Risikoanalyse von Projekten / Verträgen, u.a.

  • Ansätze des Risikomanagements in Projekten
  • Risikoanalyse von Projekten / Verträgen
  • Bewertung von Projektrisiken
  • Typische Vertragsrisiken in Projekten im Industrieanlagen- und Maschinenbau
  • Übung: Risikoanalysen an Beispielen (aus dem internationalen Projektgeschäft)


„Baseline“ – Die vertragliche Projektgrundlage, u.a.

  • Liefer- und Leistungsumfang, Liefer- und Leistungsgrenzen
  • Leistungsnachweise
  • Zeitplan
  • Gegenleistungen
  • Mitwirkungspflichten
  • Risikoverteilung
  • Änderungsmanagement
  • Übung: Projektzeitplan / Coordination Schedule / Programme


Gut organisiert: Claimsmanagement im Unternehmen, u.a.

  • Zusammenspiel der Beteiligten im Unternehmen
  • Der Claimsmanagement-Prozessablauf
  • Dokumentation des Projektablaufs
  • Vertragliche Mitteilungen


Ein strenges Prinzip: Claims geltend machen und abwehren, u.a.

  • Anstoß
  • Auswirkung
  • Anspruchsgrundlage
  • Ausmaß
  • Angebot von Beweisen
  • Beispiel
  • Übung: Claims stellen und abwehren

Seminar "Claimsmanagement Teil 2 - Die Claimverhandlung

Rückblick: Kerninhalte der Schulung 1 „Claimsmanagement Grundlagen“

  • „Baseline“ – Die vertragliche Projektgrundlage
  • Ein strenges Prinzip: Claims geltend machen und abwehren
  • Die Vertragslage als Ausgangspunkt von Claimverhandlungen
  • Erfahrungen der Teilnehmer nach dem letzten Seminar; Diskussion aktueller Fragen


Claimsmanagement in unterschiedlichen Kulturkreisen

  • Interkulturelle Unterschiede im Claimsmanagement
  • Beispiele
  • Workshop: Claimsmanagement in für das Unternehmensgeschäft wichtigen Kulturkreisen


Verhandlungsvorbereitung

  • Claimsmanagement und die Vertragsbeziehung
  • Grundsätzliche strategische und taktische Überlegungen
  • Ziele und Rollen in der Verhandlung
  • Agenda der Verhandlung
  • Umfeld der Verhandlung


Verhandlungsdurchführung

  • Verhandlungsführung
  • Typische (Totschlag-)Argumente in Claimverhandlungen und die Reaktion darauf
  • Das Claim-Settlement
  • Rollenspiel: Eine Claimverhandlung in Aktion

Seminar "Risikomanagement in Projekten"

Grundlagen, u.a.

  • Begriffe und Zusammenhänge (u.a. Ereignis, Risiko, Chance, Risikomanagement in Projekten und im Unternehmen)
  • Bedeutung des Risikomanagements in Projekten
  • Der Risikomanagement-Prozess (Identifikation, Bewertung, Steuerung, Controlling)
  • Ansätze des Risikomanagements in Projekten


Risiken erkennen, u.a.

  • Risikoanalyse von Projekten (Ansätze, Methoden, Suchfelder)
  • Typische Risiken in Projekten des Maschinen- und Industrieanlagenbau (mit vielen Beispielen aus dem internationalen Projektgeschäft)
  • Erfolgsfaktoren / Stolpersteine


Risiken bewerten, u.a.

  • Methoden und Werkzeuge
  • Fehlerquellen


Risiken steuern ("managen"), u.a.

  • Wie geht das im Allgemeinen)? Grundsätzliche Steuerungsansätze
  • Wer ist verantwortlich? Rollen im Unternehmen („Risk Owner“)
  • Was machen wir konkret? Entwicklung von Maßnahmen


Übung

  • Analyse und Bewertung typischer Risiko-Sachverhalte
  • Entwicklung von Steuerungsmaßnahmen

Seminar "Claimsmanagement für die Montagepraxis"

Einführung

  • Begriffe im Baustellen-Claimsmanagement
  • Wirtschaftliche Bedeutung des Claimsmanagements auf der Baustelle


Die Baustellen-Baseline: Acht Knackpunkte, die das Montagepersonal kennen muss

  • Montageumfang
  • Managementumfang
  • Liefer- und Leistungsgrenzen
  • Leistungsnachweise und Abnahmen
  • Zeitplan
  • Mitwirkungspflichten
  • Änderungen


Richtig agieren und reagieren (Übung)

  • Brennpunkt Abnahme
  • Änderungen auf der Baustelle
  • Der Leistungsumfang des Supervisors


Gut organisiert

  • Rollenverteilung Projektmanagement – Montagemanagement
  • Dokumentation des Baustellengeschehens: Was muss ins „Baustellentagebuch?“


„Weiche (?)“ Erfolgsfaktoren

  • Claimsmanagement und Konfliktmanagement
  • Claimsmanagement in unterschiedlichen Kulturkreisen


Fazit und Feedback

  • Ergebnisse sichern
  • Handlungsbedarf herausarbeiten

Home | Zum Thema | Leistungen | Trainings- und Beratungsansatz | Kompetenz und Erfahrung | Referenzen | Veröffentlichungen | Partner und Netzwerk | Impressum und Kontakt | Datenschutz | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü